Samstag, 15. Dezember 2018

NOTRUF: 112

header.png
  •  

Lok erfasst Motorrad auf Bahnübergang am Industriegebiet

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr kam es an einem Bahnübergang an der Straße An der Straßenmeisterei/Kreisstraße 58 zwischen den Ortschaften Engelade und Herrhausen zu einer folgenschweren Kollision eines Motorradfahrers mit einem Zug der Deutschen Bahn AG. Dabei kam der Motorradfahrer ums Leben.

Nach bisher noch nicht bestätigten Informationen soll die Schranke nicht ordnungsgemäß heruntergelassen worden sein. Warum die Schranke nicht geschlossen war, ist noch völlig unklar. Laut ersten Informationen wurde der Bahnübergang von einem Mitarbeiter der Bahn AG überwacht. Der Zug erfasste das Motorrad mit einer Geschwindigkeit von rund 100 km/h. Der Mann wurde auf dem Krad mit voller Wucht seitlich erwischt. Einige Hundert Meter weiter kam der Zug dann zum Stehen.

Der Zug erfasste das Motorrad mit einer Geschwindigkeit von rund 100 km/h. Der Motorradfahrer wurde dabei seitlich vom Triebkopf der Regionalbahn getroffen. Nach einer sofort eingeleiteten Notbremsung kam der Zug einige Hundert Meter weiter zum Stehen. Für den 56-jährigen Fahrer aus Gleichen im Landkreis Göttingen kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle.

Den Einsatzkräften bot sich an der Unfallstelle ein Bild des Grauens. Der Bereich glich einem Trümmerfeld. Das Motorrad wurde in mehrere Teile zerrissen, diese lagen auf den Gleisen verteilt. Die 20 Passagiere der Regionalbahn und der Lokführer blieben unverletzt. Sie wurden mit einem Bus zum Bahnhof Seesen gebracht. Fünf von ihnen wurden auf Wunsch seelsorgerisch betreut.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Seesen, Rhüden, Engelade sowie die Polizei und der Rettungsdienst. Der Zugverkehr wurde zeitweise eingestellt. Es kam zu erheblichen Einschränkungen im Regionalverkehr auf der Strecke zwischen Kreiensen und Bad Harzburg.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW 1, LF 20, RW 2, GW-L 1
  • Feuerwehr Rhüden mit ELW 1, TLF 16, LF 8
  • Feuerwehr Engelade mit TSF
  • Rettungsdienst KWB Goslar mit NEF, RTW (Rettungswache Seesen)
  • Polizei Seesen
  • Bundespolizei 

 

Text:   Lutz Lunkewitz
Fotos: Lutz Lunkewitz