Donnerstag, 21. September 2017

NOTRUF: 112

Unser Angebot

Unser Angebot !

Freizeit:
Das Angebot der Freizeitgestaltung in der Jugendfeuerwehr ist sehr groß. Sportliche Veranstaltungen wie Eiskegeln, Schwimmen, Wandern, Radtouren, Ballspiele und vieles mehr stehen auf dem Programm. Als ein Höhepunkt sind die jährlich durchgeführten Zeltlager anzusehen. Gemeinsame Bastelabende runden den jährlichen Dienstplan ab.


 

Ausbildung:
In der Jugendfeuerwehrzeit wird die Grundlage für ein späteres Feuerwehrleben gelegt. Theorie und Praxis der Feuerwehrtechnik werden u. a. bei den Gruppenzusammenkünften und in praktischen Übungen unter Aufsicht und Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften vermittelt.


 

Alter:
Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren können in der Jugendfeuerwehr mitmachen und unter Anleitung der Ausbilder all das, was mit Feuerwehrautos und so zu tun hat, aus nächster Nähe kennenlernen.


Wie, Wann, Wo?
Möchtest Du auch in der Jugendfeuerwehr Rhüden mitmachen? Wir treffen uns alle zwei Wochen nach einem jährlich aufgestellten Dienstplan um 17.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Rhüden. Wenn Dir unser Angebot gefällt, kannst Du in Zusammenarbeit mit Deinen Eltern ein Aufnahmegesuch ausfüllen und bei uns mitmachen. Wir würden uns sehr freuen!


 

Einkleidung:
Sobald ihr in der Jugendfeuerwehr aufgenommen seid, werdet ihr mit der vorhandenen Jugendfeuerwehrbekleidung ausgerüstet.


 

Jugendflamme und Leistungsspange:
Als Zeichen einer erfolgreichen Ausbildung in der Jugendfeuerwehr können nach bestimmten Zeiten auch Auszeichnungen in Empfang genommen werden. Die Prüfungen Jugendflamme I und Jugendflamme II gelten als Ausbildungsnachweis in der Jugendfeuerwehr. Als Höhepunkt sind jedoch die Prüfungen zur Leistungsspange anzusehen. In einem Mix aus Feuerwehrtechnik und Sport wird in einer Gruppenarbeit einiges verlangt. Nach bestandener Prüfung wird die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr an jeden Einzelnen überreicht. Diese Auszeichnung darf später auch auf dem Uniformrock getragen werden.


 

Freiwillige Feuerwehr:
Mit dem Erreichen des 16. Lebensjahres endet die Jugendfeuerwehrzeit. Wenn ihr möchtet, könnt ihr dann in den aktiven Dienst bei der Ortsfeuerwehr übernommen werden. Dann beginnt wie im Berufsleben der Ernst des Lebens. Löschen – Retten – Bergen – Schützen sind dann die Aufgaben an die ihr durch erfahrene Ausbilder herangeführt werdet.